Grosseinsatz in Zofingen AG: Mann sticht wahllos auf Passanten ein – sechs Verletzte

Kurz nach 16.00 Uhr ging die Meldung ein, wonach ein Tatverdächtiger in Zofingen mehrere Passanten attackiere und zum Teil schwer verletze.

Die Polizei ist mit Einsatzkräften vor Ort, unter anderem auch mit der Sondereinheit.

Am Mittwochnachmittag, 15.05.2024, ging kurz nach 16.00 Uhr die Meldung ein, dass ein Tatverdächtiger am Bahnhof Zofingen einen Passanten attackiere. Anschliessend machte sich der bislang unbekannte Mann in allgemeine Richtung Strengelbach davon. Auf dem Weg griff er erneut unbeteiligte Personen an.

Die Polizei rückte mit einem Grossaufgebot vor Ort aus und betreute zusammen mit mehreren Ambulanzen die verletzten Personen. Ebenfalls kam ein Rettungshelikopter zum Einsatz.

Zudem konnte beobachtet werden, wie sich der Unbekannte in ein Gebäude zurückzog.

Der Polizei gelang es daraufhin, den Mann unter Kontrolle zu bringen und mittels Spezialisten mit ihm in Kontakt zu treten. Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte er durch die Einsatzkräfte verhaftet werden.

Nebst dem Täter, welcher ebenfalls Verletzungen aufweist, gibt es derzeit mehrere Opfer, welche allesamt Schnittwunden aufweisen, zu beklagen.

Die Kantonspolizei Aargau richtet unter der Nummer 062 835 81 10 eine Hotline ein, auf welcher sich weitere Opfer oder Auskunftspersonen melden können.

Der Tatort im Bereich Bahnhof Zofingen – Güterstrasse – Strengelbachstrasse ist bis Dorfmitte Strengelbach gesperrt.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Publireportagen

Empfehlungen